FM-denkfabrik im Dialog – zum 5. Mal am Vorabend der INservFM

Auch in diesem Jahr haben sich Facility Manager aller Branchen zur denkfabrik getroffen und sind der Einladung des GEFMA-AK ipv® gefolgt. Mit drei Fachbeiträgen rund um das Thema der Digitalisierung haben Anwender, Wissenschaftler und Immobilienberater spannende Anregungen für die Diskussionsrunden in der world cafes gegeben:

  • Ysabell Piscol, Manager Real Estate Strategy & Operations DACH IBM Deutschland ,
    Thilo Kälberer, Managing Director Apleona HSG ITS GmbH
    One data platform supporting integrated FM partnership

    RESO Real Estate Strategy and Operations: Big Data Conversion & 
Extrusion Tools als verbindendes Steuerungsinstrument im Asset-und Facility Management


  • Wolfgang Speer, Head of Office & Occupier Services Germany, Managing Director Colliers International Deutschland GmbH
    Digitalisierung für das Facility Management 4.0


  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Inform. Joachim W. Hohmann, CFM Technische Universität Kaiserslautern, Bauingenieurwesen

Die Veranstaltung ist ihrem Anspruch erneut gerecht geworden, ein agiles Netzwerk der FM-Professionals zu sein. Die Zielsetzung der Veranstaltung, sich zu den aktuellen Trends im FM-Markt austauschen zu können, ist auch über das Thema der Digitalisierung hinaus gelungen.

Der Arbeitskreis hat nicht nur das Feedback zum weiteren Voranschreiten des Bedarfs an Betreiber-Dienstleistungen aufgenommen. Es wurde auch darüber diskutiert, dass wichtige Steuerungswerkzeuge solcher Leistungen sowohl bei Auftraggeber als auch beim Auftragnehmer in stabilen, standardisierten Prozessen abgebildet werden müssen, um die gewünschte Verantwortungstiefe qualitativ gesichert und den Auftraggeber exkulpierend an jedem Standort beim Auftraggeber realisieren zu können.

ipv2018_bild02

Auch die Aufgabenstellung immer flexibler werdender Bedarfe, wie genutzter oder ungenutzter Räume, ist eine Aufgabenstellung, mit der sich die Dienstleister durch entsprechende Arbeitsweisen und kapazitive Verfügbarkeiten vor Ort auseinandersetzen müssen.
Als wichtigstes Fazit des Abends wurde aber allen Beteiligten noch einmal bewusst: lückenhafte Daten und Informationen bleiben auch in einem noch so modernen Werkzeug oder der neuesten Software lückenhaft!

ipv2018_bild03

Der Abend bot den Teilnehmern neben dem Fachaustausch einen weiteren Höhepunkt. Auch zum 5. Mal wurde der Autorenpreis durch FACILITY MANAGEMENT und den GEFMA-AK ipv® verliehen.

  • In ihrer Laudatio würdigte Kerstin Galenza die Preisträger und deren trendweisenden Aussagen zu Qualität in der Dienstleistung schon mit Anreizen im Vertrag (Sarah Volltrauer und Florian Danner von M.O.O.CON),
  • zu Ausblicken für die automatisierte Wartungsabwicklung technischer Anlagen im Beitrag von David Neurohr und Heiko Filthuth von der FAC’T GmbH bis hin
  • zum Siegerbeitrag von Alexander Odin, der die Umsetzung integrierter Prozesse und Schaffung einer neuen Servicekultur innerhalb der Europäischen Zentralbank beschreibt.

ipv2018_bild01

Mit den drei Autorenbeiträgen wird das Spektrum der Handlungsfelder in der integrierten Systemdienstleitung des Betreibers umfänglich abgebildet: Berater, Dienstleister und Auftraggeber stehen vor GEMEINSAMEN und UNTRENNBAR VERBUNDENEN AUFGABEN zur Realisierung der Facility Management-Aufgaben.

Werfen Sie einen Blick auf unseren kleinen Leitfaden zur Kommentierung von Beiträgen.

Kommentar hinterlassen

Geben Sie bitte hier das Ergebnis als Zahl an: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.